Tour 17: Die nördliche Reichswaldtour

Tour 17: Die nördliche Reichswaldtour

Vom Bahnhof Feucht führt diese Route zunächst in den nördlichen Reichswald Richtung Fischbach. Ostwärts um den Hutanger herum setzt sie sich dann schnurgerade durch den Nürnberger Reichswald fort. Über den Büchleinsberg erreicht die Tour ein mittelalterliches Steinkreuz zwischen Birnthon und Ungelstetten. Etwas weiter östlich steht eine über 800 Jahre alte Eiche, „Napoleonseiche“ genannt. Weiter nach Winkelhaid, über Penzenhofen nach Altenthann. Von hier führt der Weg abwärts Richtung Fröschau. Über Ochenbruck und durch den Nürnberger Reichswald geht es zurück nach Feucht, wo ein kleiner Spaziergang durch das Zentrum der Marktgemeinde sicher lohnt.

Streckenlänge: ca. 25 km
Höhenmeter: 226 Hm
Fahrzeit: ca. 2,0–2,5 h
Charakteristik: überwiegend gut ausgebaute Radwege; kaum nennenswerte Steigungen
Tourenstart: Feucht, Parkplatz am Bahnhof
Route: Feucht – Winkelhaid – Ochenbruck – Feucht
Einkehrmöglichkeiten: Feucht, Fischbach, Winkelhaid, Penzenhofen, Altenthann, Rummelsberg, Ochenbruck
Verkehrsanschluss: mit der S-Bahn: Feucht, Fischbach, Winkelhaid, Ochenbruck
Tourenerweiterung: Kombination mit den Touren 15 und 16 möglich

Download GPS-Track
Übersicht aller Radtouren
2018-01-05T13:52:51+00:0020. Dezember 2014|Radtouren|
X