Tour 4: Über die Albhöhe ins Osterhoher Tal

Tour 4: Über die Albhöhe ins Osterhoher Tal

Streckenlänge: ca. 27 km
Höhenmeter: 335 Hm
Fahrzeit: ca. 2,0 h
Charakteristik: überwiegend wenig befahrene Ortsverbindungsstraßen; eine starke Steigung bei Enzenreuth
Tourenstart: Schnaittach, Parkplatz am Bahnhof
Route: Schnaittach – Speikern – Kersbach – Enzenreuth – Osternohe – Schnaittach
Einkehrmöglichkeiten: Schnaittach, Speikern, Enzenreuth, Moorsbrunn, Osternohe
Verkehrsanschluss: mit der Regionalbahn: Schnaittach, Rollhofen, Speikern
Tourenerweiterung: Kombination mit Tour 3 möglich

Die abwechslungsreiche Tour startet in Schnaittach am Fuße des Rothenbergs. Hinter dem Barockschloss verstecken sich drei alte jüdische Friedhöfe. In der ehemaligen Synagoge finden sich eine Außenstelle des Jüdischen Museums und das Heimatmuseum. In Speikern lohnt ein Besuch im Kulturmuseum „Fränkische Hopfenscheune“, welches Ihnen den Hopfenanbau früher und heute anhand zahlreicher Gerätschaften demonstriert.

Auf der Weiterfahrt über Kersbach ragen rechts oberhalb der Wälder die Felsen des Glatzenstein heraus. Der Berg ist ein beliebter Aussichtspunkt, der über den „Archäologischen Wanderweg“ erreicht werden kann. Über eine längere Steigung führt die Tour nun nach Rabenshof, über Enzenreuth, Entmersberg und Frohnhof nach Osternohe. In einer sonnigen Talmulde gelegen, ist Osternohe mit seinem Schlossberg und alter Burgruine ein wunderschönes Ziel.

Es empfiehlt sich hier ein Abstecher zum Bikepark, um als leidenschaftlicher Biker seine Downhill-Fähigkeiten zu testen, oder einfach zum Staunen, wie waghalsige Biker den Parcours bewältigen. Vorbei an Poppenhof geht es zurück zum ausganspunkt der Tour.

Download PDF
Download GPS-Track
Übersicht aller Radtouren
2018-01-05T12:06:43+00:0020. Dezember 2014|25-30 km, Radtouren|
X